Ein Experiment: Reisebloggen aus China via WhatsApp

In ein paar Tagen fliege ich nach China. Wie schon 2008/09 aus Neuseeland, 2012 aus Italien, 2012 aus Frankreich und Spanien 🚲, und 2015 aus Nordamerika, werde ich hier auf cendt.de meine Eindrücke von der Reise teilen.

PSX_20160901_085653

Zusätzlich probiere ich dieses Mal aber etwas neues aus: Einen Mikro-Blog über WhatsApp. Während es hier auf cendt.de alle paar Tage einen längeren, in Ruhe geschriebenen Text geben wird, möchte ich mich auf WhatsApp nach Möglichkeit mehrmals am Tag melden, mit ein paar Sätzen, einem Foto, einem kurzen Video oder einem Tonschnipsel. Schnell und spontan.

Der Kanal ist so angelegt, dass ihr nur Nachrichten von mir bekommt, nicht von den anderen Lesern. Eure Antworten (die herzlich willkommen sind!) gehen auch nur an mich.

Du willst dabei sein? Dann einfach hier anmelden (wer mich schon in seiner WhatsApp-Kontaktliste hat, schreibt mir dort einfach eine kurze Nachricht 👋):

Danke für Inspiration dazu an Patrick und an den Fotojournalisten Martin Gommel, der im Mai diesen Jahres der Flüchtlingskrise in Griechenland nachgereist ist und von dort ebenfalls auf WhatsApp berichtete.

Wer kein WhatsApp hat oder wem soviel Input zu viel des Guten ist, kann wie gehabt die ausgeruhten Reiseberichte hier auf cendt.de nachlesen. Um keinen Beitrag zu verpassen: Folgt mir bitte auf Twitter und Facebook und abonniert meinen Newsletter.

Kommentare sind deaktiviert.