Nur fetten Sound und einen Tanzfloor

Als Quintessenz einiger verdammt guter Clubnächte in letzter Zeit und um hier auch mal eine Liste gepostet zu haben:

Meine persönlichen Top Ten Tanzsongs

Insgesamt eher so aus der Lärm-Ecke. Und großteils so alt, dass es schon lief, als ich sechzehn wurde. Damals™. Als Playlist sicher nicht mehrheits- oder gar konsensfähig. Sondern sehr, sehr subjektiv. Die Lieder, die mich persönlich zum Durchdrehen bringen. Here we go:

  1. Rage Against The Machine – Killing In The Name
  2. Papa Roach – Last Ressort
  3. Rise Against – Satellite
  4. Jet – Are You Gonna Be My Girl
  5. The Killers – Mr. Brightside
  6. The Subways – Rock’n’Roll Queen
  7. System Of A Down – Toxicity
  8. Disturbed – Down With The Sickness
  9. Blink-182 – All The Small Things
  10. Green Day – Basket Case

Sonderpreis der Jury: Rammstein – Du Hast
Hört man im deutschsprachigen Raum ja eher selten im Club. Käme dort viellicht auch nur halb so cool wie in Istanbul, wenn der ganze Laden mitbrüllt und der DJ ne Feuershow mit einem Deospray veranstaltet. Dann kommt es aber verdammt cool.

Die Überschrift dieses Beitrags ist entnommen aus „Der Mond“ von Heisskalt. Sobald irgendein DJ den Song in meiner Gegenwart spielt, wird obige Liste aktualisiert.

 

Kommentare sind deaktiviert.